Textversion
Kirchengemeinde Wir über uns Termine Gottesdienste Gruppen & Kreise Kinder & Jugend Kindertagesstätte Arche Noah Jugendkirche NYC ElfvorElf Gottesdienst Dekanat Windsbach
Startseite Gruppen & Kreise Man(n) trifft sich

Gruppen & Kreise


Man(n) trifft sich Nikolai - Frauenkreis Seniorenkreis Hauskreise

in der Bibel nachschlagen Kontakt Impressum Sitemap

Begegnungen männlicher Art

Miteinander sprechen und glauben

Man(n) trifft sich -

das Gesprächsangebot für Männer

Am Sonntag, den 26. Oktober 2015 feierte er im Gottesdienst sein 25jähriges Bestehen - der offene Gesprächskreis für Männer, gemeinsam gestaltet von den Gemeinden St. Nikolai und St. Laurentius. „Man(n) trifft sich“ regelmäßig einmal im Monat (außer August), um vielfältige und vielschichtige Themen aus allen Bereichen gemeinsam zu bereden.

Die Themen kommen dabei aus dem Kreis der Teilnehmer, werden vom Leitungsteam zu einem Programm zusammengestellt, von einem Referenten erläutert oder von einem Teamangehörigen vorgestellt. Nach einer Einführung bleibt dann genug Zeit, um im Kreis das Thema eingehend zu beleuchten und diskutieren. Politik, Kirche, Wissenschaft, der Wandel in unserer Gesellschaft - die Gesprächsinhalte gehen nie aus und erstrecken sich dabei von religiösen, familiären, beruflichen, medizinischen bis hin zu gesellschaftlich wichtigen Bereichen.

Auch hierzu sind neue Interessenten in der geselligen Runde jederzeit gerne willkommen!


Hier die Pressemitteilung zum Jubiläum:

Am 26. Oktober wurde zum 25jährigen Bestehen des Offenen Gesprächskreises „Man(n) trifft sich“ Neuendettelsau in St.Nikolai ein Fest-
gottesdienst gefeiert. Die Predigt hielt der langjährige ehemalige Gemeindepfarrer Friedrich Walther. Er zeigte beispielhaft am königlichen Beamten in Kapernaum, dessen Sohn todkrank war, und der Jesus bat, sein Kind zu heilen, wie Lebensnöte und die mögliche Lebensbewältigung eines Mannes aussehen können (Joh. 4, 46-53).

Rudolf Kupser, einer der verantwortlichen Leiter des Gesprächskreises, gab einen Rückblick auf die Geschichte und Entstehung der Gruppe. Er berichtete über die Ergebnisse einer Befragung von Männern in der Vorbereitung des Festgottesdienstes. Sie wurden über ihre Erfahrungen, Einstellungen und Vorstellungen aus den verschiedensten Lebensbereichen eines Mannes gefragt. Die Erläuterungen der befragten Männer bestätigten im Großen und Ganzen die Ergebnisse der beiden großen Männerstudien der Katholischen und Evangelischen Männerarbeit. Diese Forschungsarbeiten zeigten auf, dass Männer sich wieder mehr religiösen Fragen und der Frage nach dem Sinn des Lebens zuwenden. Sie wollen aktiv das Leben gestalten und brauchen dafür Möglichkeiten und Freiräume im Angebot der Kirchengemeinden.

Der Gottesdienst wurde von einem Männerchor des Gesangsvereins Neuendettelsau unter der Leitung von Helmut Lammel musikalisch mitgestaltet.
Zum anschließenden Weißwurstfrühstück im Dialoghotel der Diakonie Neuendettelsau waren, wie auch im Gottesdienst, die Frauen herzlich willkommen. Neuendettelsaus Bürgermeister Gerhard Korn und der Gemeindepfarrer von St.Nikolai Heiner Stahl würdigten durch Grußworte die Kontinuität und Aktualität dieses langjährigen Gesprächskreises für Männer, der sich seit 25 Jahren jeden 2. Mittwoch im Monat, mit durchschnittlich 20-25 Männern im Wintergarten des Hotels trifft. Dort werden dann immer aktuelle Themen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen des Mannes beleuchtet und besprochen.

Da sich die kirchliche Männerarbeit in den letzten Jahrzehnten stark verändert hat und unter großen Erwartungen steht, wurde im Oktober der Landesgeschäftsführer des Evang. Männerwerks in Bayern, Pfarrer Günther Kusch zu aktuellen Trends in der kirchlichen Männerarbeit befragt. Er zeichnete auch die Programmatik für die Zukunft auf.

Brisante Themen, wie die Nazieinrichtungen in Neuendettelsau, werden neben eher spirituellen Themen, wie „Engel aller Orten- wie erfahrbar sind sie?“ in den Gesprächskreisabenden im November und Dezember aufgegriffen. Mit einer hohen Gesprächskultur, wo man offen über alle Meinungsbeiträge und Fragen sprechen kann, will man auch weiterhin lebendige und weltoffene Dialoge unter Männern führen.

Wann und Wo?

Druckbare Version