Textversion
Kirchengemeinde Wir über uns Termine Gottesdienste Gruppen & Kreise Kinder & Jugend Kindertagesstätte Arche Noah Jugendkirche NYC ElfvorElf Gottesdienst Dekanat Windsbach
Startseite Wir über uns Kirchliche Aufgaben

Wir über uns


Gemeindeleitung Kirchenvorstand Mitarbeiter Kirchenmusik Ehearbeit Kirchliche Aufgaben Links

in der Bibel nachschlagen Kontakt Impressum Sitemap

Taufe

Mit der Taufe

Taufkanne in St. Nikolai

wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft aufgenommen. Das wichtigste Element der Tauffeier ist das Wasser. Dreimal wird dem Täufling Wasser über den Kopf gegossen. Dazu spricht die Pfarrerin oder der Pfarrer: Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Zur Taufe zugelassen sind alle, die bereit sind, den Glauben an Jesus Christus zu bekennen. In der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern ist die Kleinkindertaufe die Regel. Da die Kinder den Glauben noch nicht selbst bekennen können, sprechen Patinnen oder Paten stellvertretend das Glaubensbekenntnis. Jugendliche oder Erwachsene brauchen keine Patin bzw. keine Paten. Sie sprechen das christliche Glaubensbekenntnis selbst.

Die Taufe ist ein Sakrament, das von fast allen christlichen Kirchen anerkannt und praktiziert wird. Alle im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes Getauften gehören zur weltweiten Christenheit. Alle Getauften sind in St. Nikolai zum Heiligen Abendmahl eingeladen und auch dazu, am christlichen Leben der Kirchengemeinde vor Ort teilzunehmen und es mitzugestalten.

Weil die Taufe zugleich die Aufnahme in die örtliche Kirchengemeinde bedeutet, finden in St. Nikolai in Neuendettelsau die Taufen in einem Taufgottesdienst statt. Jeden Monat einmal findet dieser Gottesdienst statt; es ist aber auch eine Taufe im Gemeindegottesdienst möglich.

Im Pfarramt (Tel. 1454) sind die nächsten Termine zu erfahren. Wenn Sie Ihr Kind oder als Erwachsener sich selbst zur Taufe anmelden, erhalten Sie ein Formular und ein Merkblatt mit allen nötigen Informationen zugesandt. Sie werden zum Taufgespräch mit dem Pfarrer eingeladen. Eine Mitgestaltung der Feier durch Angehörige und Paten ist erwünscht.

Druckbare Version

Kirchliche Aufgaben Konfirmation